frau

  • Die Schöne und das Biest – ein Symbol, das in der Geschichte der Mythologie immer wieder zu finden ist. So wird die unendlich schöne menschliche Prinzessin Psyche in der griechischen Mythologie, auf Geheiß des Orakels von Delphi, an einen Dämon verheiratet. Ihr Vater schickt sie an die Spitze eines Berges, wo der Dämon bereits auf […]

    70,00 
  • Die Schöne und das Biest – ein Symbol, das in der Geschichte der Mythologie immer wieder zu finden ist. So wird die unendlich schöne menschliche Prinzessin Psyche in der griechischen Mythologie, auf Geheiß des Orakels von Delphi, an einen Dämon verheiratet. Ihr Vater schickt sie an die Spitze eines Berges, wo der Dämon bereits auf […]

    32,00 35,00 
  • Rastlos und flink rasen sie über Stämme, über Wiesen und durch Baumkronen. Sie sammeln, sie horten und sind ständig auf der Hut: Eichhörnchen. “Eichhörnchen, deren ursprünglicher Name eigentlich: Die, die sich mit dem Schwanz beschatten” war, und deren Name nur durch ein Missverständnis zum Eichhorn wurde, sind liebenswerte kleine Begleiter, denen man überall begegnen kann. Das Eichhörnchen […]

    32,00 35,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. Sie tauchten in vielen Kulturen und […]

    32,00 35,00 
  • Das Necronomicon (griechisch: nekros νεκρός – Das Abbild des Gesetzes der Toten) wurde vom halb wahnsinnigen Araber Abdul Alhazred geschrieben und hieß im Original eigentlich عزيف الجن (Al Azif), was man mit dem aus der Weite der Wüste kommenden unheimliche Wispern eines Dschinns übersetzen kann. Ursächlich für dieses Geräusch ist vermutlich das Phänomen des “Singenden […]

    70,00 
  • Das Necronomicon (griechisch: nekros νεκρός – Das Abbild des Gesetzes der Toten) wurde vom halb wahnsinnigen Araber Abdul Alhazred geschrieben und hieß im Original eigentlich عزيف الجن (Al Azif), was man mit dem aus der Weite der Wüste kommenden unheimliche Wispern eines Dschinns übersetzen kann. Ursächlich für dieses Geräusch ist vermutlich das Phänomen des “Singenden […]

    70,00 
  • Das Necronomicon (griechisch: nekros νεκρός – Das Abbild des Gesetzes der Toten) wurde vom halb wahnsinnigen Araber Abdul Alhazred geschrieben und hieß im Original eigentlich عزيف الجن (Al Azif), was man mit dem aus der Weite der Wüste kommenden unheimliche Wispern eines Dschinns übersetzen kann. Ursächlich für dieses Geräusch ist vermutlich das Phänomen des “Singenden Sandes“. Autor […]

    32,00 35,00 
  • KK07_Dore-Raven_f

    Der Rabe ist eines der berühmtesten Gedichte von Edgar Allan Poe. Dore illustrierte verschiedene Abschnitte des Gedichtes. Folgender Abschnitt wurde mit diesem sehr starken Bild versehen “Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing, Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before; But the silence was unbroken, and the darkness […]

    35,00 
    (1 customer review)
  • Der Satyr ist ein Mischwesen und Dämon der griechischen Mythologie. Er weist Gemeinsamkeiten mit dem Gott Pan und dem Gott Priapos auf. Als Vater der Satyr gilt Dionysos . Er ist kein Gott im Sinne einer strahlenden, fehlerfreien und erhabenen Entität. Es ist eine sehr weltlliche, hedonistische Figur. Doch wo es dem Vater noch möglich […]

    70,00 
  • Der Satyr ist ein Mischwesen und Dämon der griechischen Mythologie. Er weist Gemeinsamkeiten mit dem Gott Pan und dem Gott Priapos auf. Als Vater der Satyr gilt Dionysos . Er ist kein Gott im Sinne einer strahlenden, fehlerfreien und erhabenen Entität. Es ist eine sehr weltlliche, hedonistische Figur. Doch wo es dem Vater noch möglich […]

    70,00 
    (1 customer review)
  • Der Satyr ist ein Mischwesen und Dämon der griechischen Mythologie. Er weist Gemeinsamkeiten mit dem Gott Pan und dem Gott Priapos auf. Als Vater der Satyr gilt Dionysos . Er ist kein Gott im Sinne einer strahlenden, fehlerfreien und erhabenen Entität. Es ist eine sehr weltlliche, hedonistische Figur. Doch wo es dem Vater noch möglich […]

    32,00 35,00 
  • KK08_Millais-ophelia_f

    Ophelia von John Everett Millais: Es stellt die gleichnamige Figur aus Shakespeares Tragödie Hamlet dar, wie sie in einem Fluss treibt, kurz bevor sie ertrinkt. Im Stück selbst wird dies von Hamlets Mutter Gertrude beschrieben. Es neigt ein Weidenbaum sich übern Bach Und zeigt im klaren Strom sein graues Laub, Mit welchem sie phantastisch Kränze […]

    35,00 
  • KK08_Millais-ophelia_m

    Ophelia von John Everett Millais: Es stellt die gleichnamige Figur aus Shakespeares Tragödie Hamlet dar, wie sie in einem Fluss treibt, kurz bevor sie ertrinkt. Im Stück selbst wird dies von Hamlets Mutter Gertrude beschrieben. Es neigt ein Weidenbaum sich übern Bach Und zeigt im klaren Strom sein graues Laub, Mit welchem sie phantastisch Kränze […]

    35,00 
  • KK09_Vogeler-trauerndefrauen_m

    Das Leiden der Frau im Kriege (Trauernde Frauen) – 1918 – Heinrich Vogeler (1872–1942) Öl auf Leinwand Johann Heinrich Vogeler war ein Ausnahmekünstler unter den deutschen Malern: Grafiker, Architekt, Designer, Pädagoge, Schriftsteller und Sozialist. Der vielseitige Künstler erlangte große Bekanntheit durch seine Werke aus der Jugendstilzeit. Heinrich Vogeler meldete sich im Ersten Weltkrieg 1914 zunächst […]

    35,00 
  • KK09_Vogeler-trauerndefrauen_f

    Das Leiden der Frau im Kriege (Trauernde Frauen) – 1918 – Heinrich Vogeler (1872–1942) Öl auf Leinwand Johann Heinrich Vogeler war ein Ausnahmekünstler unter den deutschen Malern: Grafiker, Architekt, Designer, Pädagoge, Schriftsteller und Sozialist. Der vielseitige Künstler erlangte große Bekanntheit durch seine Werke aus der Jugendstilzeit. Heinrich Vogeler meldete sich im Ersten Weltkrieg 1914 zunächst […]

    35,00 
EnglishGermanSpanishRussianFrenchItalianSwedishDanishDutchPolish