Hoodies

Umweltfreundliche Jacken, ob als Zipper oder Hoodie. Diese sind zudem fair produziert und gehandelt, zertifizierte Qualität – exzellent in Qualität und Druck. Schau‘ dich um und wir hoffen, Du findest ein Design, dass Dir gefällt.


Bei der Herstellung dieser Hoodies und Zipper werden so weit nur irgend möglich, ethischen Gesichtspunkte beachtet (Sweatshop free). Die Produktionsstätten werden ausschließlich mit erneuerbaren Energiequellen betrieben und die für die Herstellung verwendete Bio-Baumwolle wird völlig ohne den Einsatz von mineralölbasierenden Kunstdüngern, Pestiziden oder Herbiziden angebaut.
Hinweis für die Frauen: durch die Unisex-Variante fällt der Hoodie z.B. in der M größer aus als bei normaler Frauenkleidung gewohnt. Bitte die Größentabellen beachten oder eine Nummer kleiner bestellen.
  • Das Wort Nigredo stammt aus der Alchemie und beschreibt absolute Schwärze oder auch den schwarzen Tod – das Abgründige und Endgültige. “In der analytischen Psychologie ist die Nigredo Ausdruck von Depression, Energielosigkeit, Libidoverlust (Libido). Aufgrund der Analogie zwischen den einzelnen Schritten des alchymisches Werkes und den Phasen von Übertragung und Gegenübertragung im analytischen Prozess wird […]

    65,00 
  • Im 19. Jahrhundert wurde ein mysteriöses Manuskript erstellt – das sogenannte Huld-Manuskript. Es ist eine Sammlung magischer Symbole und Siegel, die ihren Ursprung angeblich in der vorchristlichen Zeit finden. Zur Darstellung des Symbols findet sich auch eine kurze Beschreibung über den Zweck der Verwendung: “Wenn dieses Zeichen getragen wird, wird man sich niemals in Stürmen […]

    65,00 
  • Der Rabe beobachtet den Wanderer mit klugen Augen. Von seiner erhabenen Position kann er alles überblicken und sehen, wohin dich dein Weg führt. Auf seinen Schwingen halten ihn keine Bande und so ist es nicht verwunderlich, dass man den Raben auch als Führer zwischen den Welten betrachtet, einen sogenannten Psychopompos. Er geleitet dich sicher auf […]

    65,00 
  • Bevor er stirbt, singt ein Schwan die schönsten Weisen. Für Homer war dies der Beweis für die Freuden, die das Reich der Toten für die Sterbenden bereithält. Als “Schwanengesang” bezeichnet man das letzte Werk eines Künstler vor seinem Tod. Dieser Ausdruck hat sich in unseren Sprachgebrauch eingebrannt, nicht zuletzt durch die Legende der beiden Freunde […]

    65,00 
  • Bevor er stirbt, singt ein Schwan die schönsten Weisen. Für Homer war dies der Beweis für die Freuden, die das Reich der Toten für die Sterbenden bereithält. Als “Schwanengesang” bezeichnet man das letzte Werk eines Künstler vor seinem Tod. Dieser Ausdruck hat sich in unseren Sprachgebrauch eingebrannt, nicht zuletzt durch die Legende der beiden Freunde […]

    65,00 
  • Rastlos und flink rasen sie über Stämme, über Wiesen und durch Baumkronen. Sie sammeln, sie horten und sind ständig auf der Hut: Eichhörnchen. “Eichhörnchen, deren ursprünglicher Name eigentlich: Die, die sich mit dem Schwanz beschatten” war, und deren Name nur durch ein ein Missverständnis zum Eichhorn wurde, sind liebenswerte kleine Begleiter, denen man überall begegnen […]

    65,00 
  • Rastlos und flink rasen sie über Stämme, über Wiesen und durch Baumkronen. Sie sammeln, sie horten und sind ständig auf der Hut: Eichhörnchen. “Eichhörnchen, deren ursprünglicher Name eigentlich: Die, die sich mit dem Schwanz beschatten” war, und deren Name nur durch ein ein Missverständnis zum Eichhorn wurde, sind liebenswerte kleine Begleiter, denen man überall begegnen […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • In alter Zeit war unter den Menschen der Glaube verbreitet, dass jedes Element und jede Regung der Natur und des Menschen von kleinen Dämonen bestimmt wurde, weil sie sich die physikalischen Prozesse, denen ihr Leben unterworfen war, nicht vorzustellen vermochten. Diese Dämonen waren nicht alle von böser Natur, manche waren den Menschen durchaus freundlich gesonnen. […]

    65,00 
  • Das Necronomicon (griechisch: nekros νεκρός – Das Abbild des Gesetzes der Toten) wurde vom halb wahnsinnigen Araber Abdul Alhazred geschrieben und hieß im Original eigentlich عزيف الجن (Al Azif), was man mit dem aus der Weite der Wüste kommenden unheimliche Wispern eines Dschinns übersetzen kann. Ursächlich für dieses Geräusch ist vermutlich das Phänomen des “Singenden […]

    65,00 
  • Das Necronomicon (griechisch: nekros νεκρός – Das Abbild des Gesetzes der Toten) wurde vom halb wahnsinnigen Araber Abdul Alhazred geschrieben und hieß im Original eigentlich عزيف الجن (Al Azif), was man mit dem aus der Weite der Wüste kommenden unheimliche Wispern eines Dschinns übersetzen kann. Ursächlich für dieses Geräusch ist vermutlich das Phänomen des “Singenden […]

    65,00 
  • In den undurchdringlichen Regenwäldern von Kalimantan lebt das indigene Volk der Dayak. In ihrer eigenen Sprache bedeutet dieses Wort nichts anderes als “Mensch”. Ihre Lebensweise ist an ihren Lebensraum angepasst und ihr Vorfahren leben seit dem 3. Jahrtausend vor Christus dort. Einige ihrer Traditionen mögen uns erstaunlich bekannt vorkommen, wie das Weiten der Ohrläppchen. Bei […]

    65,00 
  • In den undurchdringlichen Regenwäldern von Kalimantan lebt das indigene Volk der Dayak. In ihrer eigenen Sprache bedeutet dieses Wort nichts anderes als “Mensch”. Ihre Lebensweise ist an ihren Lebensraum angepasst und ihr Vorfahren leben seit dem 3. Jahrtausend vor Christus dort. Einige ihrer Traditionen mögen uns erstaunlich bekannt vorkommen, wie das Weiten der Ohrläppchen. Bei […]

    65,00 
  • Der Goldkäfer (Originaltitel The Gold-Bug) ist eine Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe, in der im Rahmen einer Schatzsuche ausführlich die Dechiffrierung einer Geheimschrift anhand von Häufigkeitszahlen der einzelnen Buchstaben in englischen Texten erläutert wird. Die Kurzgeschichte wurde am 21. und 28. Juni 1843 erstmals im Dollar Newspaper veröffentlicht. Eine erste Übertragung ins Deutsche von Alfred […]

    65,00 
  • Der Goldkäfer (Originaltitel The Gold-Bug) ist eine Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe, in der im Rahmen einer Schatzsuche ausführlich die Dechiffrierung einer Geheimschrift anhand von Häufigkeitszahlen der einzelnen Buchstaben in englischen Texten erläutert wird. Die Kurzgeschichte wurde am 21. und 28. Juni 1843 erstmals im Dollar Newspaper veröffentlicht. Eine erste Übertragung ins Deutsche von Alfred […]

    65,00 
  • Im Leben der Lakota-Indianer spielte der Wolf stets eine große Rolle. Er war zugleich Bedrohung als auch ein weises Totemtier. Es gab einen Wolfskult “Šung’manitu” genannt, dem besondere Priester und Medizinmänner angehörten und zu deren rituellen Gewändern ein Wolfspelz gehörte, unter dem das Kultmitglied sich verbergen konnte. Auch die Sagen der Lakota-Indianer spiegeln die Bedeutung […]

    65,00 
  • Im Leben der Lakota-Indianer spielte der Wolf stets eine große Rolle. Er war zugleich Bedrohung als auch ein weises Totemtier. Es gab einen Wolfskult “Šung’manitu” genannt, dem besondere Priester und Medizinmänner angehörten und zu deren rituellen Gewändern ein Wolfspelz gehörte, unter dem das Kultmitglied sich verbergen konnte. Auch die Sagen der Lakota-Indianer spiegeln die Bedeutung […]

    65,00 
  • Seit mehr als 5 Jahren bin ich nun auf Youtube aktiv und die ganze Zeit haben mich Leute gefragt, ob es denn nicht auch Merch von mir gäbe. Das habe ich wirklich nicht verstanden. Zumal ich ja nun keine Band bin oder vergleichbares. Irgendwann ließ ich mich dann tatsächlich dazu bewegen – und es wurden […]

    65,00 
  • Seit mehr als 5 Jahren bin ich nun auf Youtube aktiv und die ganze Zeit haben mich Leute gefragt, ob es denn nicht auch Merch von mir gäbe. Das habe ich wirklich nicht verstanden. Zumal ich ja nun keine Band bin oder vergleichbares. Irgendwann ließ ich mich dann tatsächlich dazu bewegen – und es wurden […]

    65,00 
  • Askese und Meditation sind wichtige Werkzeuge zur Findung der Inneren Mitte, so wird es im Buddhismus praktiziert. Reinigt man seinen Körper von allen Giften und äußeren Einflüssen und begibt sich in Meditation ist es möglich, ganz neue Bewusstseinsstufen zu erklimmen. Der buddhistische Mönch strebt während seines Weges, der sein ganzes Leben fortdauert, der Auflösung des […]

    65,00 
  • Askese und Meditation sind wichtige Werkzeuge zur Findung der Inneren Mitte, so wird es im Buddhismus praktiziert. Reinigt man seinen Körper von allen Giften und äußeren Einflüssen und begibt sich in Meditation ist es möglich, ganz neue Bewusstseinsstufen zu erklimmen. Der buddhistische Mönch strebt während seines Weges, der sein ganzes Leben fortdauert, der Auflösung des […]

    65,00 
    Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 2 Kundenbewertungen
    (2 Kundenrezensionen)
    Bewertet mit 5.00 von 5
  • Der Satyr ist ein Mischwesen und Dämon der griechischen Mythologie. und weist Gemeinsamkeiten mit dem Gott Pan und dem Gott Priapos auf. Als Vater der Satyr gilt Dionysos . Er ist kein Gott im Sinne einer strahlenden, fehlerfreien und erhabenen Entität. Es ist eine sehr weltlliche, hedonistische Figur. Doch wo es dem Vater noch möglich […]

    65,00 
  • Der Satyr ist ein Mischwesen und Dämon der griechischen Mythologie. und weist Gemeinsamkeiten mit dem Gott Pan und dem Gott Priapos auf. Als Vater der Satyr gilt Dionysos . Er ist kein Gott im Sinne einer strahlenden, fehlerfreien und erhabenen Entität. Es ist eine sehr weltlliche, hedonistische Figur. Doch wo es dem Vater noch möglich […]

    65,00 
    Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
    (1 Kundenrezension)
    Bewertet mit 5.00 von 5
  • Hephaistos, der Gott des Feuers schuf Pandora auf Geheiß des Zeus als Strafe für die Menschheit für den Diebstahl des Feuers durch Prometheus. Ihr Name bedeutet so viel wie die “Allbeschenkte”. Von den Göttern des griechischen Pantheons mit allen Gaben ausgestattet, die sie ihr verleihen konnten, war sie für die Männer absolut unwiderstehlich. Epimetheus ist […]

    65,00